amazon opt out

Fragen und Antworten zu Amazons Opt-out-Richtlinie für Käufer: 2018 update

Unsere Verkäufer-Community hat einige Fragen über das jüngste Update der Opt-out-Politik von Amazon aufgeworfen.

Im März 2017 beschloss Amazon, US-Käufern die Möglichkeit zu geben, unerwünschte E-Mails von Drittanbietern abzulehnen. Seit Januar 2018 gilt die gleiche Richtlinie auch für Kunden von Amazon UK und Japan.

Hier sind einige Antworten des xSellco-Support-Teams, wie Amazon-Verkäufer ihre Kundennachrichten verwalten und Feedback anfordern können.

Was ist die Opt-out-Politik für Amazon-Käufer?

Amazon.com hat seine Richtlinien für Kunden aktualisiert, die sich gegen den Empfang von Nachrichten von Verkäufern entschieden haben. In diesem Update rät Amazon seinen Market Place Verkäufern davon ab, Kundennachrichten zu versenden, die sie für “unkritisch” hielten.

Welche Nachrichten hält Amazon für “kritisch”?

● Fragen zur Produktanpassung.
● Lieferungen terminieren.
● Probleme mit der Versandadresse.

Welche Botschaften sind “unkritisch” für die Käufer, die sich nicht entscheiden können?

● Anfragen für Verkäufer-Feedback oder Kundenbewertungen.
● Auftrags-, Versand- oder Auslieferungsbestätigung.
● Proaktiver Kundenservice, z.B. Produkthandbücher, Tipps zur Verwendung des Produkts, FAQs.
● Out-of-Stock- oder Delay-Benachrichtigungen.
● Angebote für alternative Produkte.

Welche Möglichkeiten bietet die Opt-out-Option für Online-Verkäufer?

Sie können nun mit Kunden in Kontakt treten, die sich mit Ihnen in Verbindung setzen möchten. Diese Kunden werden offener sein, um Ihnen Feedback zu geben – und noch mehr positives Feedback. Kunden von xSellco Feedback erhalten wöchentlich über 200.000 5-Sterne-Bewertungen, indem sie die richtigen Kunden zur richtigen Zeit ansprechen. Wir können Ihnen helfen, Feedback von den Kunden anzufordern, die Ihnen am ehesten eine gute Bewertung Ihrer besten Produkte geben können.

Ermutigt Amazon immer noch Feedback-Anfragen?
Absolut. Kunden-Feedback ist für Amazon genauso nützlich wie für Ihr eigenes Unternehmen. Amazon ermutigt Verkäufer, Feedback anzufordern, solange Sie keine Anreize für positives Feedback bieten.

Wie hilft Ihnen xSellco bei der Verwaltung der Opt-out-Möglichkeit für Amazon-Käufer?

xSellco Feedback
Unser Team hat mit Amazon zusammengearbeitet, um eine Funktion einzuführen, die Kunden von xSellco Feedback bei der Benachrichtigung von Opt-out-Käufern unterstützt. Um Opt-out-Käufer in Ihren Feedback-Anfragen zu ignorieren, können Sie einfach die folgenden Schritte ausführen.
1. Loggen Sie sich bei xSellco ein.
2. Wählen Sie unter Einstellungen > Kanäle Ihren Amazon-Kanal aus.
3. Klicken Sie auf die Registerkarte Feedback
4. Hier können Sie Bounce-Back-Benachrichtigungen an xSellco weiterleiten, sodass wir Sie daran hindern können, Feedback-Anfragen an Opt-out-Käufer zu senden.

xSellco Helpdesk
xSellco Helpdesk-Kunden können auf Opt-out-Kunden reagieren, indem sie einfach direkt auf die ursprüngliche Kundennachricht antworten. Wenn Sie auf die Original-E-Mail antworten, sendet Ihr xSellco-Helpdesk die Nachricht mit der Original-Frage gemäß den Amazon-Empfehlungen. Ihr Helpdesk erstellt einen Zugangscode und hängt diesen an Ihre Kundenantwort an. Amazon autorisiert dann die Nachricht, damit die Nachricht gesendet werden kann.

Nutzen Sie sowohl xSellco Helpdesk als auch Feedback?

Für xSellco-Kunden, die sowohl Helpdesk als auch Feedback nutzen, haben wir automatisch die Möglichkeit blockiert, Bounce-Back-Nachrichten im Helpdesk zu erhalten, um Ihren Posteingang vor unnötigem Durcheinander zu bewahren. Für Sie sind die obigen Feedback-Schritte zum Blockieren von Bounce-Back-Nachrichten nicht notwendig.

Wenn Sie weitere Fragen zur Opt-out-Politik von Amazon haben, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören. Sie können mich oder das Team unter support@xSellco.com kontaktieren.

Erhalten Sie positives Feedback mit xSellco

Kostenlose Testversion

Amazon repricing

7 Wege zu gewinnen mit Amazon Repricing

Ein Repricer zu benutzen ist ein Wahl die alle, die Ihr Amazon Verkauf steigern möchten, früher oder später überlegen werden. Sobald das Denken zu Ende ist, müssen Sie entscheiden, welche Amazon Repricer Ihnen am besten passt?

Es gibt eine Reihe von Repricing Software Lösungen. Sie unterscheiden sich in Preis Qualität und Basisfunktionalität.

Die zwei häufigsten Typen sind regelbasierte und algorithmische Repricers. Mit der regelbasierten Repricers können Sie selber wählen wie Sie konkurrieren. Im anderen Fall der algorithmische Repricer konkurriert in Ihrem Namen.

Wir haben eine Liste der Vorteile von Amazon Repricer zusammengestellt.

Mehr dazu…

Einkaufswagen

Shopify, Magento, BigCommerce? Welcher ist der beste Einkaufswagen für Sie?

Die durchschnittliche Abbruchrate von Kaufvorgängen ist 69% – eine erschreckende Zahl. Laut einer aktuellen Umfrage des Baymard-Instituts.

Ein kritischer Punkt des Online-Verkaufs ist das einfache und problemlose Einkaufswagen-Erlebnis zu versorgen. Probleme mit Checkouts und Zahlungen ist nicht nur abschreckend für die Kunden, sondern auch lässt sie die Sicherheit des ganzen Prozess misstrauen. Zweifel im Kopf der Kunden während des Kaufprozess bedeutet ein Ding: Kein Verkauf.

So, warum verschwinden so viele Kunden und was können die Verkäufer dagegen tun?

Mehr dazu…

Amazon Listing Optimierung

Amazon Listing Optimierung in 8 einfache Schritte

Denke Denken Sie über die bloße Anzahl der Produkte, die auf Amazone zur Verfügung stehen. Die Optimierung Ihrer Angebote ist absolut entscheidend, um ihre Produkte gefunden zu werden.

Amazon priorisiert Ihre Produktvorschläge mit einem geheimen Algorithmus. Es ist basiert auf Verkäufer Conversion-Messdaten , wie Preis, Leistung , Kundenzufriedenheit und Verkaufshistorie.

Die Wahrheit ist, dass Amazon schnell die richtigen Produkten entsprechen muss damit sie die Käufer anzuziehen können Durch den Verzicht der Nutzung der Produktlisten Amazon Optimierung begrenzen Sie ihre Auffindbarkeit.

Wie Sie Ihre Amazon Listing Optimierung, und Ihren Eintrag Qualität und Suchrang verbessern können erfahren Sie hier in unserem Guide.

Mehr dazu…

Amazon Buy Box

Was ist das Amazon Buy Box -und wie Sie es gewinnen können!

Was ist das Amazon Buy Box?

Für Sie als Amazon-Verkäufer gibt es wohl nichts Wichtigeres als das Amazon Buy Box. Was ist das Amazon Buy Box? Das ist der Bereich rechts auf der Produktseite, der den wichtigen Handlungsaufruf In den Einkaufswagen“ enthält.

Die nächste Frage, die Sie sich wahrscheinlich stellen, ist: „Warum ist das wichtig? Wenn die Kunden sich das Produkt ansehen, dann kaufen sie es natürlich auch bei mir, oder?“ Also … Nein. Amazon arbeitet mit einem komplexen Algorithmus, um zu bestimmen, welcher Verkäufer tatsächlich dies erstklassige Position auf der Seite erhält, während alle anderen in den unteren Bereich verbannt werden.

Mehr dazu…

Echtzeit-Preisbildung

Die wenig bekannte Preisregelung von Amazon, die Ihr Geschäft ruinieren könnte

Amazon ist so sehr bestrebt, den bestmöglichsten Preis anzubieten, dass es dies den Verkäufern zur Regel macht.
Sie nennt sich General Pricing Rule und wird von Amazon mit stärker werdendem Nachdruck vollzogen. Lassen Sie sich nicht erwischen, denn die Nichteinhaltung könnte verheerende Konsequenzen für Ihr Geschäft haben.

Wenn Sie geringere Preise bei eBay, auf anderen Handelsplätzen oder in Ihrem eigenen Webshop anbieten, könnte dies leicht zum Verlust der Verkäufer-Privilegien und einer eventuellen Sperre führen.

Mehr dazu…

Kundendienststrategie

7 Schritte zur Verbesserung Ihrer Kundendienststrategie

Der Kundendienst ist ein wesentlicher Aspekt im Online-Handel. Schon kleine, ungelöste Probleme können eskalieren und ernsthafte Konsequenzen für Ihren Ruf und die Verkäuferbewertung haben.

Aber der Kundendienst muss kein arbeitsintensiver Prozess sein. Die beste Art Ihren Kundendienst erfolgreich zu führen, ist eine klar definierte Strategie zur Hand zu haben.

Hier sind sieben Schritte zur Verbesserung Ihrer Strategie.

Mehr dazu…

Amazon suspensionen

Warum hat Amazon mein Konto gesperrt und was soll ich tun?

Amazon Suspensionen – Es gibt drei Gründe, Ihnen Ihr Verkaufsrecht zu entziehen:

  • Sie haben die von Amazon festgelegten Leistungsstandards nicht erfüllt
  • Sie haben Amazons Verkaufsrichtlinien verletzt
  • Sie verkaufen nicht zulässige Produkte

Amazon hat die Schritte, die sie ausführen müssen, um gegen den Entzug des Verkaufsrechts vorzugehen, einzeln aufgeführt.

Was sollten Sie tun?

Mehr dazu…